Pornoschauen ohne Nebenwirkungen – auch in einer Beziehung

Pornos schauen nicht nur Singles, sondern auch fast alle Menschen in Beziehungen. Wie sich das jedoch ohne Nebenwirkungen vereinbaren lässt, ist für viele Paare eine grosse Herausforderung. Es wird oft verschwiegen, beschämt und heimlich gemacht, oder die Partner fühlen sich betrogen, wenn sie es herausfinden.

Die Sexualforscherin, Paar- und Sexualtherapeutin Ursina Brun del Re berichtet in diesem Abendkurs von den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen über einen guten Umgang mit Pornos in Beziehungen. Sie gibt Empfehlungen ab, auf was dabei geachtet werden soll. Dies auf der Grundlage der Forschung und den Erfahrungen aus der Paar- und Einzeltherapie. Das Publikum erfährt, wie und in welchem Ausmass Pornokonsum unbedenklich für die Beziehung ist, wann die Notbremse gezogen werden sollte und was dann zu tun ist.
Der Kurs richtet sich an alle Interessierte, Paare, Einzelpersonen und auch Fachpersonen.

Pornoschauen in Beziehung

Durchführung 1: Donnerstag, 25. Juni 2020 (vorbei)

Durchführung 2: Freitag, 14. August 2020


Zeit: 19:00 bis 21:00
Ort: isp zürich, Grossmünsterplatz 6, 8001 Zürich
Eintritt: 35 pro Person

Die Platzzahl ist beschränkt. Melden Sie sich noch heute an!

Referentin:

Sexologin, Pornografie-expertin und Paartherapeutin

Ursina Brun del Re

➔ Link zur Homepage

sexologin und pornografieexpertin ursina brun del re

➔ Zurück zur Veranstaltungsübersicht